Sardinien – Costa del Sud.

Sardinien, Costa del Sud

Sardinien, Costa del Sud

Sardinien – Costa del Sud.

Sardinien (sardisch Sardigna, italienisch Sardegna, katalanisch Sardenya), ist – nach Sizilien – die zweitgrößte Insel im Mittelmeer. Die Ägypter nannten sie Schardana, die Euboier „Ichnoussa“ und die Griechen „Sandalyon“, da ihre Form an einen Fußabdruck erinnert.

Die Insel bildet mit einigen vorgelagerten Inseln die gleichnamige autonome Region Italiens. Die Region Sardinien hat eine Fläche von 24.090 km² und 1.674.927 Einwohner (Stand 31. Dezember 2011). Ihre Hauptstadt ist Cagliari.

[Quelle: Seite „Sardinien“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 30. November 2012, 11:46 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Sardinien&oldid=111117271 (Abgerufen: 14. Dezember 2012, 19:01 UTC)]

Das Foto zeigt eine Langzeitbelichtung von der Costa del Sud, der Südküste Sardiniens.